И день и ночь-тема зимнего лагеря / Tag und Nacht – Thema des Winterlagers

Vor ein paar Tagen erhielten wir eine Mail aus Moskau. Uns wurde der Dank der Schule des Heiligen Georg für die Unterstützung im Rahmen der Osttour-Spendenaktion übermittelt. Wir haben uns sehr darüber gefreut und geben den Dank natürlich an alle Unterstützer weiter.

Konkret ermöglichten eure und unsere Spende von mehr als 1.500,- Euro ein Winterlager für eine 6.Klasse. Kinder mit schweren Störungen der psychologischen und mentalen Entwicklung waren das erste Mal 5 Tage ohne Eltern auf einer Reise.

Hier könnt ihr mehr über das Winterlager lesen. Zum Schluss des Berichtes heißt es:.

Именно во время таких поездок мы можем помочь ребенку расширить социальные границы, помочь впустить новый опыт в его жизнь и дать окрепнуть ему. А родители, немного отдохнув, встретят своего подростка, и скажут — «Ты совсем взрослый». А он ответит себе и миру — «ДА».

Während dieser Reise können wir den Kindern helfen, ihre sozialen Fähigkeiten zu erweitern, neue Erfahrungen in ihrem Leben zu sammeln und sie zu stärken. Und die Eltern, nach ein wenig Ruhe, treffen Ihr Kind wieder und sagen – „Du bist ja erwachsener geworden!“ und das Kind antwortet sich selbst und der Welt – „JA“.

Wir finden das großartig. Danke für die Hilfe und bitte bleibt neugierig.

 

Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde – Spendenzwischenstand

Heute durften wir in Beetzendorf in der schönen Altmark zu Gast bei den 27. Landessportspielen sein. Solch ein Gewimmel möcht ich sehen!

DSC01961 (1280x853)

Die Idee dieser Veranstaltung ist, dass Menschen mit und ohne Handycap gemeinsam in wirklich originellen Wettbewerben Sport treiben. Da gibt es den Altmärker Rundkurs. Hand in Hand läuft ein Paar (mit und ohne Handycap) an fünf verschiedenen „Sehenswürdigkeiten“ der Altmark vorbei.

DSC01944 (1280x853)
Kennt ihr den Salzwedeler Baumkuchen? Logischerweise hat man in der Altmark daraus ein Spiel gemacht, den Baumkuchen-Zielwurf.

DSC01953 (1280x853)

Zu sehen, welchen Spaß die vielen 100 behinderten und nichtbehinderten Teilnehmer gemeinsam haben, ist einfach großartig.

Übrigens haben wir im Vorfeld dieser Veranstaltung erfahren, dass 44 Unterstützer unserer Osttour zu Gunsten des Behindertensports 1.585 Euro gespendet haben. Wir freuen uns riesig und werden weiter berichten. Am 15. September wollen wir einen symbolischen Abschlussermin für unsere Spendenaktion setzen. Wir sind sehr gespannt, für welches Projekt der Förderverein eure und unsere Spenden einsetzt. Herzlichen Dank allen Unterstützern unserer Spendenaktion.

Bitte bleibt neugierig :-).

Die Schule des Heiligen Georg in Moskau

Moskau mit seinen ca. 15 Millionen Einwohnern ist riesig. Die Schule des Heiligen Georg liegt im Südwesten ca. 15 Kilometer vom Roten Platz entfernt. Wir fahren mit der Metro und werden von Sveta, einer Lehrerin, von der Metro-Station abgeholt. Von außen sieht die Schule so aus.

rps20160718_191829_854.jpg

Die Schule ist eine Privatschule, die sich um mehrfach (Downsyndrom, Epilepsie, Enzephalitis) geistig behinderte Kinder und junge Erwachsene kümmert. Da jetzt gerade Ferien sind, konnten wir keine Schüler treffen, aber Olga. Sie ist ebenfalls Lehrerin.

rps20160718_191742_910.jpg

Olga führte uns durch alle Klassenräume.

rps20160718_191930.jpg

Hier wurde Geburtstag gefeiert.

rps20160718_192031.jpg

Die Schule versucht die Schüler durch Kunst (malen, musizieren, basteln) zu ereichen.

rps20160718_192115_702.jpg

Wir waren am Montag, понедельник …

rps20160718_192213_321.jpg

… zu Besuch.  Am Ende der Führung gab es für uns eine Tasse Tee und Kuchen. Wir erzählten über unser Spendenprojekt und übergaben unseren Wimpel aus Magdeburg und ein „Osttour

-shirt“.

rps20160718_191559_376.jpg

Zum Abschied drückten wir Olga und Sveta. Sie schenkten uns einen Kuchen. Es war eine tolle Begegnung und für uns ein unvergesslicher Moment. Danke an Sveta und Olga.

Jetzt schauen wir uns Moskau an und fahren mit der schönsten Metro der Welt.

Bitte bleibt neugierig ☺.