Metro fahren in Moskau

In Moskau fährt man Metro. Die Stationen der Moskauer Metro sind teilweise so prunkvoll, dass man sie mit Palästen vergleicht. Das können wir bestätigen. Klicken macht die Bilder größer.

rps20160719_183545_496.jpg
Metrostation Kiewskaja
rps20160719_183215.jpg
drei Damen pflücken Obst
rps20160719_183458_563.jpg
Erzieherinnen bei der Arbeit?
rps20160719_183359.jpg
mein Favorit – Arbeiter, die mit einer Maßleere einen Radsatz prüfen
rps20160719_183126.jpg
… oder doch die Erntefrauen?

Man hat soooo viel zu schauen. Nehmen wir die Metrostation Komsomolskaja. Schon wenn man mit der Rolltreppe, in unserem Fall hoch zur Station fährt, beeindrucken die Decken Mosaike.

rps20160719_184236.jpg
Metrostation Komsomolskaja

rps20160719_184513_911.jpg

rps20160719_184350_409.jpg

Wenn man eine Metro verpasst ist das gar nicht schlimm, denn zwei Minuten später fährt bereits die nächste Bahn.

Es geht natürlich auch plastisch.

rps20160719_182506_630.jpg
Zug fährt in Metrostation „Platz der Revolution“ ein
rps20160719_182340_955.jpg
Das Huhn der Bäuerin mögen viele.

Ohne Lenin geht es natürlich nicht …

rps20160719_225455.jpg

… und die Sowjetsymbolik ist auch allgegenwärtig.

rps20160719_183751_420.jpg
Metrostation Pawelskaja

Wir haben bestimmt noch 50 Bilder dieser Art. Dabei haben wir unsere 20-Metrofahrtenkarte für 650 Rubel, das sind weniger als 10 Euro, noch lange nicht aufgebraucht. Wir werden mit der Metro zu Palästen und Parks fahren.

Bitte bleibt neugierig ☺.

rps20160720_153131.jpg
… oder sind doch die Damen mit dem großen Gemüse die Nummer 1?

2 Gedanken zu „Metro fahren in Moskau“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.