Fliegen mit Fahrrad

Hey, der Sommer ist gar nicht mehr fern. Wir sind in der Urlaubsplanung. Es soll wieder eine Tour mit dem Rad werden. Etwas weiter weg? Ja.

wpid-p1040456.jpg

Wie bekommen wir die Räder an den Startpunkt? Na, mit dem Flieger.

Leider handhaben die Airlines die Fahrradmitnahme unterschiedlich. Außerdem gibt es auch Unterschiede zwischen den offiziellen Bedingungen (Fahrradmitnahme nur im Karton) und dem praktischen Vollzug (Fahrradmitnahme geht auch ohne Karton). Hier sind Erfahrungsberichte hilfreich.

Ich habe gerade mal ein wenig im Internet recherchiert und stellte fest, ich habe nur wenige aktuelle Berichte gefunden. Das ist Anlass genug für diesen Beitrag. Seit 2014 sind wir drei Mal mit unseren Fahrrädern geflogen und haben auch darüber berichtet:

Alta (Norwegen)- Berlin mit SAS und Lufthansa

Berlin- Havanna und zurück mit AirFrance

Vilnius- Berlin mit AirBaltic

Fazit: Ja, die Fahrradmitnahme hat immer geklappt, aber es hat uns auch jedes Mal richtig Nerven gekostet.

Falls ihr Fragen zu diesem Thema oder auch eigene Erfahrungen habt, freuen wir uns über einen Kommentar, Link oder eine Mail. Vielleicht helfen die Erfahrungsberichte ja dem einen oder anderen bei seiner Urlaubsplanung.

Bitte bleibt neugierig.

2 Gedanken zu „Fliegen mit Fahrrad“

  1. Es ist in jedem Fall wichtig, sich vorab zu informieren, wie die unterschiedlichen Anbieter es handhaben. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass dies schon einige Nerven kostet, schließlich möchte man ja auch, dass das Rad heile im Urlaub und natürlich zurück ankommt.

    1. Ja, genau so ist das und wenn man nichts auf den Internetseiten der Fluggesellschaft findet, kann man auch die Hotline anrufen. Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.